Thomas Kirchhoff, Vera Vicenzotti, Annette Voigt (Hg.): Sehnsucht nach Natur. Über den Drang nach draußen in der heutigen Freizeitkultur. Bielefeld 2012. 288 S.

In modernen Kulturen ist es zum Massenphänomen geworden, seine freie Zeit draußen zu verbringen. Doch wodurch ist diese Sehnsucht nach Natur motiviert?

Das Buch geht dieser Frage mit Blick auf aktuelle Trends in der Freizeitkultur nach. In systematischen Analysen und regionalen Studien erschließt es die Vielfalt der Bedeutungen, die Natur zum faszinierenden Objekt, zum Ort der Bewährung oder zum Schauplatz der Selbstinszenierung machen. Die Beiträge eröffnen tiefe Einblicke in das aktuelle Mensch-Natur-Verhältnis, die eine spannende Reflexion über uns selbst ermöglichen und zudem unerlässlich sind bei der Entwicklung zeitgemäßer Nutzungskonzepte für Landschaft und Wildnis.



Inhalt

Thomas Kirchhoff, Vera Vicenzotti und Annette Voigt:
Vielschichtige Sehnsucht nach Natur. Einleitende Bemerkungen über den Drang nach draußen in der heutigen Freizeitkultur

Ludwig Trepl:
Das Fliegen gelingt nicht mehr. Über Motive und Grenzen der Sinnsuche in der Natur

Jörg Zimmermann
Ästhetische Erfahrung und die Sehnsucht nach Natur. Das Mittelrheintal als Kulturlandschaft zwischen Romantik und Moderne

Andrea Siegmund
Die Rolle der Landschaftsästhetik in der aktuellen Freizeitgestaltung

Anne Hass, Deborah Hoheisel, Gisela Kangler, Thomas Kirchhoff, Simon Putzhammer, Markus Schwarzer, Vera Vicenzotti und Annette Voigt
Sehnsucht nach Wildnis. Aktuelle Bedeutungen der Wildnistypen Berg, Dschungel, Wildfluss und Stadtbrache vor dem Hintergrund einer Ideengeschichte von Wildnis

Marcus Termeer
Freizeit im Wald. Eine nachhaltige bürgerliche Praktik auf dem Weg zur Kommodifizierung

Arne Göring
Auf der Suche nach Herausforderungen. Natur als risikosportliches Handlungsfeld

Anke Ortlepp
Nature – Culture – Leisure. Die Bedeutung von Natur in der amerikanischen Freizeitgestaltung

Eveline Dürr und Gordon Winder
Naturerfahrungen und Identitätskonstruktionen in Aotearoa Neuseeland

Antonia Dinnebier
Outdoor – Freizeit als Eroberung

Anton Escher
Naturaneignung durch Hollywood? Anmerkungen zur gesellschaftlichen Bedeutung der phantastischen Natur im Spielfilm Avatar – Aufbruch nach Pandora

Ulrich Eisel
Gespenstische Diskussionen über Naturerfahrung


Wenn Sie das Buch besprechen möchten, wenden Sie sich bitte an die Redaktion:
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kommentar schreiben