Werner Franke, Josef Grave, Heiner Schüpp und Gerd Steinwascher (Hg.): Der Landkreis Emsland: Geographie, Geschichte, Gegenwart - eine Kreisbeschreibung. Meppen 2002. 931 S.

Es ist schon erstaunlich, dass - in einer Zeit knapper Kassen und schrumpfender öffentlicher Haushalte - ein solch opulentes Werk möglich ist: Großformatig, hochglänzend, großzügig mit farbigen Fotos, Diagrammen, Tabellen und einem wissenschaftlichen Apparat ausgestattet und zudem umfassend und aktuell informierend.

Das wohl aus Anlass des 25-jährigen Bestehens des im Jahre 1977 gegründeten Landkreises Emsland (hervorgegangen aus den Altkreisen Lingen, Meppen und Aschendorf-Hümmling) publizierte Buch gliedert sich, der Intention einer wissenschaftlich fundierten Kreisbeschreibung entsprechend, in drei Großkapitel: Natürliche Grundlagen (S. 18-219), geschichtliche Grundlagen (S. 222-497), modernes Emsland (S. 500-871), die von einem detaillierten Anhang mit einem eindrucksvollen Quellen- und Literaturverzeichnis abgeschlossen werden. Innerhalb der Großkapitel finden sich inhaltsreiche Ausdifferenzierungen, die einen von außen so wenig strukturiert erscheinenden Raum wie das Emsland in seinen extrem vielfältigen Facetten deutlich werden lassen. Im ersten Großkapitel werden Geologie, Bodenschätze, Witterung und Klima, Gewässer, Vegetation und Tierwelt analysiert; die historischen Aussagen konzentrieren sich vor allem auf den Zeitraum des 19. und 20. Jahrhunderts. Für Geographen von besonderem Interesse sind die Ausführungen über Gebietsreform und Raumordnung, über das Städtewesen sowie die Wirtschaft des Emslandes - ausnahmslos von ausgewiesenen Fachkollegen verfasst.
Insgesamt handelt es sich bei diesem eindrucksvollen Werk um einen hervorragend ausgestatteten Sammelband von hoher Aktualität und großer Bandbreite. Das Spektrum der Autorinnen und Autoren ist ein Spiegelbild der Kapitelinhalte: allesamt Fachleute auf den von ihnen bearbeiteten Themen! Wenn die Themenvielfalt auch gelegentlich den Spezialisten irritieren mag, so gilt es die Intention einer Kreisbeschreibung zu bedenken: ein Handbuch für Bürgerinnen und Bürger und für eine interessierte Öffentlichkeit zu sein sowie Identität zu stiften und zu sichern. Schade, dass es ähnliche Kompendien nicht für andere Landkreise Niedersachsens gibt!    
Autor: Eckart Ehlers

Quelle: Erdkunde, 57. Jahrgang, 2003, Heft 2, S. 147

Kommentar schreiben