Helmut Karl, Jürgen Pohl und Horst Zimmermann (Hg.): Risiken in Umwelt und Technik. Vorsorge durch Raumplanung. Hannover 2005 (Akademie für Raumforschung und Landesplanung. Forschungs- und Sitzungsberichte 223). 153 S.

Unmittelbarer Anlass für die wissenschaftliche Plenarsitzung der Akademie für Raumforschung und Landesplanung mit dem Thema des hierüber vorgelegten Sammelbandes war die Hochwasserkatastrophe an Elbe und Mulde im Herbst 2002, die die erhebliche räumliche Dimension von Naturrisiken mit den entsprechenden sozialen und ökonomischen Folgen einer breiten Öffentlichkeit bewusst machte.
An fünf einleitende Beiträge, die überwiegend den "Umgang" mit Naturrisiken thematisieren, schließen 14 Kurzartikel an, die die Ergebnisse der vier Arbeitsgruppen zur Vorsorge gegenüber Naturrisiken, Technikrisiken, Risiken des Klimawandels und Vorsorge durch nachhaltige Raumentwicklung widerspiegeln. Der Abschlussvortrag von H. ZIMMERMANN zeigt in klarer Form die vorhandenen und fehlenden Instrumente der Raumplanung mit Bezug auf die Risikovorsorge auf, diskutiert aber auch die Anpassung an eingetretene Katastrophen.
Insgesamt bildet dieser Sammelband in Verbindung mit dem Band 220 der Forschungs- und Sitzungsberichte der ARL ("Raumorientiertes Risikomanagement in Technik und Umwelt - Katastrophenvorsorge durch Raumplanung") einen guten, informativen Überblick über den Forschungsstand dieses Themenkomplexes, zeigt aber auch deutlich die noch bestehenden Forschungslücken auf.    
Autorin: Michaela Paal
Quelle: Erdkunde, 61. Jahrgang, 2007, Heft 2, S. 207

Kommentar schreiben