Stephanie Busch und Ulrich Noller (unter Mitarbeit von Jochen Pahl): Das Stadt-Buch. Hier lebt das Wissen der Welt. Berlin 2009. 288 S.

In dem wunderbar illustrierten Buch, das der Verlag für Kinder ab 10 Jahren empfiehlt, wird der junge Leser auf die Reise durch die Stadt geschickt. Mit U-Bahn, Straßenbahn, Bus, Taxi oder Rikscha werden Orte, die Stadt ausmachen - vom Bahnhof über das Bankenviertel bis zum Friedhof -, erkundet und das "Abenteuer Stadt" auf vielfältige Weise entdeckt.

In der Süddeutschen Zeitung stellt Katharina Matzig das Buch vor. Nach Auffassung der Rezensentin, ist es ein "von vorne bis hinten" gelungenes Buch über die Stadt mit all ihren Facetten. "Spielerisch akademisch" wissen die Autoren "Gedichte mit Statistiken" und "geschichtliche Anekdoten" mit gesellschaftlichen Analysen zu verbinden. Vor allem die "großartig gelungenen, kunstvoll-komischen Zeichnungen und Collagen" haben es der Rezensentin angetan.
Bei so viel Lob darf Kritik natürlich auch nicht fehlen. Es stört Matzig schon sehr, dass auf der einen Seite viele Details und Nebensächlichkeiten ausführlich beschrieben und erläutert werden, während andererseits wesentliche Dinge, die notwendig zum Thema "Stadt" gehören, nicht berücksichtigt werden (etwa Stadtplanung oder moderner Städtebau).
Roland Kröger vom Deutschlandradio Kultur meint, dass der Verlag mit seiner Altersempfehlung ab 10 Jahren ziemlich daneben liegt: "Sicher kann man Kindern dieses Alters ein paar Erklärungen zur Stadt geben, dem Charme und der Leichtigkeit des Stadt-Buches werden sich aber vor allem Erwachsene erfreut hingeben." Neben dieser Kritik kann er dem Buch aber nur gute Seiten abgewinnen.

Katharina Matzig 2009: Futterliste des Mähnenwolfs. Ein besonderes Stadtbuch. In: Süddeutsche Zeitung vom 1.12.2009. S. V2/6

Roland Krüger 2009: Spaziergang durch die Wissensräume der Stadt. Am 1. Oktober 2009 im Deutschlandradio Kultur.

Kommentar schreiben