Die neue geographische revueDiese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Noch bevor die neue geographische revue erschienen ist, sorgt sie bereits für erhebliche Unruhe unter einigen Geographen. Ursache ist ein Rezensions-Aufsatz, der sich in kritischer Weise mit den Inhalten eines Geographie-Didaktik-Buches auseinandersetzt. Da drohen „Betroffene“ mit dem Rechtsanwalt und es wird Aufklärung darüber verlangt, wer denn für das Zustandekommen des Aufsatzes verantwortlich sei, die Redaktion der geographischen revue oder der Autor selbst (unterstellt wird damit wohl, dass die geographische revue Auftragsarbeiten erteilt). Was soll man von solchen Versuchen der Einflussnahme halten?

Der Themenschwerpunkt der aktuellen Ausgabe beschäftigt sich mit den Wohnungsmärkten in Deutschland. Untersucht werden die Auswirkungen der Privatisierung großer kommunaler Wohnungsbestände und die Folgen der Globalisierung von Teilen des Wohnungsmarktes.

 

 

geographische revue · Jahrgang 15 · 2013 · Heft 2

Essays

Stefan Kofner: Internationale Finanzinvestoren und kommunale Wohnungsmärkte

Daniela Schneckenburger: Monopoly mit Folgen: Die Globalisierung des Wohnungsmarktes in Nordrhein-Westfalen

Kristin Klaudia Kaufmann: Verkauf kommunaler Wohnungsunternehmen an internationale Investoren. Auswirkungen auf lokale Stadtentwicklungs- und Wohnungsmarktprozesse


Besprechungsaufsatz

Jürgen Lethmate: Von A bis Z: Das Wörterbuch einer unbelehrbaren Geographiedidaktik?

Claus-C. Wiegandt: Stadtentwicklung zwischen Rebellion und Aushandlung

 

Einzelrezensionen

Wiebke Porombka: Medialität urbaner Infrastrukturen. Der öffentliche Nahverkehr, 1870-1933. Bielefeld 2013. (Olaf Kühne)

 

 

geographische revue, Jahrgang 15, 2013, Heft 2, 99 Seiten, 15,00 EUR (incl. Versand)

Bestellungen richten Sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kommentar schreiben