Der Arbeitsmarkt verlangt größere Mobilität

Das Bundesamt für Bauwesen und Raumordnung legt im November eine Studie über die Entwicklung der Pendeldistanzen in der Bundesrepublik vor.

 

Pendeldistanzen in der Bundesrepublik

Immer mehr Beschäftige pendeln in die großen Städte. Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten, die mehr als 150 Kilometer Arbeitsweg zurücklegen, ist zwischen 2003 und 2013 von 1 Million auf 1,2 Millionen Menschen gestiegen. In den sieben größten deutschen Städten Berlin, Köln, Hamburg, Frankfurt am Main, München, Stuttgart und Düsseldorf liegt der Anteil der Fernpendler zwischen fünf und zehn Prozent aller sozialversicherungspflichtig Beschäftigten.

Die Analyse ist abrufbar unter:

http://www.bbsr.bund.de/BBSR/DE/Veroeffentlichungen/AnalysenKompakt/2015/AK152015.html

Kommentar schreiben