Ministerium für Umwelt und Naturschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Landes Nordrhein-Westfalen (Hg.) Handbuch Stadtklima. Maßnahmen und Handlungskonzepte für Städte und Ballungsräume zur Anpassung an den Klimawandel. Düsseldorf 2010.

Wie können sich die Städte und Gemeinden auf den Klimawandel einstellen, welche Maßnahmen lassen sich planerisch und baulich umsetzen, um den negativen Folgen des Klimawandels in den Städten zu begegnen?. Auf diese und weitere Fragen will das Handbuch "Stadtklima" Antworten geben und praxisorientierte Lösungsansätze aufzeigen.

Das Buch macht Vorschläge, wie sich Städte an die Zunahme von Hitze und Trockenheit einerseits und Extremniederschlägen andererseits anpassen können. Aufgezeigt werden Möglichkeiten wie Frischluftschneisen, begrünte Straßenzüge oder offene Wasserflächen, die dazu beitragen, auch bei steigenden Temperaturen ein gesundes Stadtklima zu bewahren. Im Leitfaden des Ministeriums wird konkret gezeigt, welche der Maßnahmen bei der Stadtplanung umgesetzt werden können. Das Handbuch "Stadtklima" ist das Ergebnis eines einjährigen Projekts im Auftrag des NRW-Umweltministeriums. In zwei Modellstädten des Ruhrgebiets (Dortmund und Bottrop) wurden einzelne Maßnahmen schon umgesetzt und für das Handbuch ausgewertet. Unter Federführung des Regionalverbandes Ruhr (RVR) haben Wissenschaftler der Uni Duisburg-Essen, des Forschungsinstituts Wasser- und Abfallwirtschaft der RWTH Aachen und des Deutschen Instituts für Urbanistik an dem Leitfaden mitgewirkt.

Infos hier

Kommentar schreiben